Wissenswertes über Geweihausbildung

Hier erfahren Sie mehr über die Geweihausbildung von Rothirschen.

 

Hierzu wird Ihnen die Geweihausbildung beim Rothirsch anhand von Beispielen aus meiner Sammlung an kapitalen und abnormen Hirschgeweihen sowie der vorhandenen Abwurfserien erläutert.

 

Für allgemeine Informationen zum Rothirsch und auch zur Geweihausbildung können Sie unter diesem Link noch mehr erfahren: http://de.wikipedia.org/wiki/Rothirsch#Das_Geweih.

 

 

Sie erfahren hier, wodurch sich jeder "Kopf" eines Rothirsches auszeichnet. Unter dem "Kopf" wird die jährliche Neuausbildung des Hirschgeweihs verstanden, wodurch aus der Ausprägung des Geweihs auf das Alter des Rothirsch geschlosssen werden kann.

 

1. Kopf:       Spieße ohne Rosen, Spieße mit Kronengabel oder echter          

                  Kronenausbildung, z.B. beidseitiger 4er Krone in der Sammlung

 

2. Kopf:       Spieße mit Rosen, Sechser, häufig Achter oder gar mehr Enden

 

3. Kopf:       Achter oder Zehner, eigene Beispiele existieren mit 12 Enden bzw.

                  16 Enden bei beachtlicher Stangenstärke

 

4. Kopf:       Der Hirsch "Cäsar" ist ein Beispiel aus der Sammlung im 4. Kopf 

                  und ist ein 14-Ender mit 9,5 kg Geweihgewicht.

 

5. Kopf:       In diesem Stadium nehmen Geweihmasse und Endenzahl zu.

                  Der Hirsch "Cäsar" hatte jetzt schon bei leider nur einer

                  vorhandenen Geweihstange ein Gewicht von 4,3 kg.

 

6. Kopf:       "Cäsar" ist im 6. Kopf ein ungerader 16-Ender mit einem Geweih-

                  gewicht von 11 kg.

 

7. Kopf:       Hier gibt es eher geringe Veränderungen. "Cäsar" zeigt hier

                  praktisch keine Veränderungen.

 

8.-10. Kopf: Das Gewicht der Hirschgeweihe sowie die Endenzahl nimmt noch

                  zu. Die Hirsche erscheinen bereits sehr eindrucksvoll, haben aber

                  das Reifealter noch nicht erreicht.    

 

11.-14.Kopf: Erreichen des Reifealters und des Höhepunktes der Geweih-

                  entwicklung."Cäsar" hatte als schädelechter ungerader 14-Ender

                  ein Geweihgewicht von 10,9 kg.

 

15. Kopf:    Der Hirsch altert jetzt sichtlich. Das Geweih wird wieder schwächer  

                 mit Altersknick. Ausserdem verschwinden Aug- und

                 Eissprossen. Beispiele für Altersgeweihe sind in meiner Sammlung

                 auch vorhanden.     

 

 

Internationale Punktzahl:

 

Im Folgenden möchte ich Ihnen die Spannen bei dem internationalen Bewertungsschema für Hirschgeweihe darlegen, damit Sie die auf dieser Seite genannten Punktzahlen besser einschätzen können.

 

170 - 189,9 Punkte    =    Bronzemedaille

190 - 209,9 Punkte    =    Silbermedaille

über 210 int. Punkte  =    Goldmedaille

 

Für westeuropäisches Rotwild gilt die Goldmedaille bereits ab 195 internationalen Punkten!

 

 

Falls Sie noch mehr über Rothirschgeweihe wissen möchten, lade ich Sie gerne zu einem Besichtigungstermin ein!