Über mich

Prof. Dr. Wolfgang Hanefeld

*23.08.1941
 

Zur Person:

1941 in Hamburg geboren, habe ich nach meinem Studium der Pharmazie 1982 eine Professur für Pharmazeutische Chemie an der Philipps-Universität Marburg angenommen. Seit 2006 befinde mich im Ruhestand und widme mich meinen Hobbys - hauptsächlich der Jagd. Neben der Sammelleidenschaft für kapitale Rothirschgeweihe besitze ich auch eine große Sammlung Meissner Porzellan im Vogeldekor. Wenn Sie sich hierfür interessieren, lade ich Sie herzlich ein, meine Internetseite zu besuchen (siehe "zum Link").

 

Jagdlicher Hintergrund:

Seit beinahe 30 Jahren jage ich jetzt im schönen hessischen Burgwald. Bereits 1968 habe ich meinen Jagdschein erworben. 1996 habe ich mein Jäger-Dasein durch die Anschaffung eines Jagdhundes - der Brandl Bracke Cäsar (gest.2010)- bereichert.  Seit 2009 erlebe ich mit meiner zweiten Brandl Bracke Cäsario erneut aufregende Nachsuchen und Stöberjagden (Fotos siehe unten).

 

Jagdbereiche:

Bedingt durch das Jagdgebiet - der Burgwald - jage ich hauptsächlich auf Rehwild und Sauen. Aber mir ist es auch möglich, auf Rotwild zu jagen, was bereits mehrfach von Erfolg gekrönt war.

Ich habe beriets mehrere Jagdreisen unternommen. 2004 und 2006 war ich zur Jagd in Ungarn (hauptsächlich auf Rothirsche und Schwarzwild) und 1999 war ich in Namibia. Von dort ergänzen 3 Kudu- und 2 Oryx-Trophäen meine heimische Trophäensammlung.

 

Die Leidenschaft für Hirschgeweihe:

Meinen ersten Rothirsch habe ich bereits 1972 in Jugoslawien geschossen. 2003 habe ich dann meinen ersten Burgwaldhirsch geschossen - einen Hirsch der Klasse 3. Es folgten zwei Hirsche der Klasse 1, von denen der Hirsch aus 2007 Jahrgangsstärkster aus Hessen war.

Meine Sammelleidenschaft für Hirschgeweihe hat dann 2007 begonnen.

Die Trophäen stammen überwiegend aus den hessischen Wildparks bzw. den umliegenden Jagdgebieten. Aber es finden sich auch nationale und internationale Raritäten darunter.

Cäsar und Baby-Cäsario
Cäsar und Baby-Cäsario
Cäsario
Cäsario